Ausstellung "Waldemar Franz Rösch" bis 08. Juni 2014


Am Samstag (19. April) wurde die Ausstellung mit Werken von Waldemar Franz Rösch im Kunsthaus Meiningen mit einer Vernissage eröffnet. Gezeigt werden Zeichnungen, grafische Arbeiten, Malerei, kleinformatige Notaten, sowie großformatige Arbeiten auf Papier.

„Spontane Äußerungen und ganz differenzierte skripturale Arbeiten die über Monate hinweg entstanden sind werden zu sehen sein. Alle Arbeiten sind in den letzten Jahren entstanden, aber es handelt sich nicht um eine Retrospektive“, erzählt der Wahlberliner, der viele Jahre Vorsitzender des Kunstvereins NEKST e.V. war. Der 1948 geborene gelernte Kunstpädagoge studierte von 1970 bis 1975 an der Akademie der bildenden Künste in Nürnberg. Er lebte von 2004 bis 2010 in Meiningen und seither in Berlin. Waldemar Franz Rösch arbeitet auch weiterhin in seinem Atelier im Kunsthaus. Die Ausstellung ist bis zum 8. Juni 2014 zu sehen.


 

 

Öffnungszeiten der Galerie

Fr. 15 - 18 Uhr

Sa. -  So. 13 - 18 Uhr