Kulturschock mit Kunst- und Kindertrödelmarkt am Samstag 5. Juli ab 11.00 Uhr

 

Am Samstag findet im Kunsthaus Meiningen, ab 11.00 Uhr, der traditionelle Kulturschock zum Stadtfest statt. Zum Kulturschock werden von 11.00 bis 17.00 Uhr die Ateliers des Kunsthauses geöffnet sowie Werke von Künstlerinnen und Künstlern auf einem Kunstmarkt angeboten. Außerdem wird wieder eine Kinderbespaßung, pausenlose Hofmusik und ein Kindertrödelmarkt veranstaltet. Ab 20.00 Uhr steht im Hof des Kunsthauses die „One“ Band auf der Kunsthausbühne.


Ausstellung "Apollo-Apolda" - Werke der Kulturfabrik


Im Kunsthaus Meiningen ist derzeit die Ausstellung mit dem Titel "Apollo-Apolda" - Werke der Kulturfabrik" zu sehen. Gezeigt wird eine Werkschau mit Malerei, Fotografie und Skulptur von insgesamt sechs Künstlerinnen und Künstlern der Kulturfabrik. Das sind: Maria Schmidt Dzionsko aus Köln (Malerei), Antje Weißmann aus Jena (Fotografie), Ralf Ahrens aus Köln (Malerei), André Kalies aus Gebstedt (Skulptur), Achim Preiß aus Apolda (Malerei) und Martin Reichmann aus Pößneck (Skulptur).

Die Kulturfabrik Apolda beheimatet eine Künstlergruppe, die hauptsächlich aus Absolventen und Professoren der Bauhaus-Universität Weimar besteht. Mit dem Untergang der Textilindustrie Anfang der 90er Jahre wurden Duzende von Fabrikgebäuden aufgelassen, in denen dann eine junge, experimentierfreudige Künstlerschaft neue, attraktive Betätigungsfelder fand. In einem Fabrikgebäude wurden ab 2012 Ateliers und Büros eingerichtet und drei große, Hallen für Ausstellungen und Veranstaltungen errichtet. Die Kulturfabrik Apolda gehört zu den Pionieren der kulturellen Umnutzung und Wiederbelebung der ehemaligen Produktionsstätten. Die Ausstellung ist bis zum 03. August 2014 zu sehen.

Unter dem Titel „Seelenschauer“ zeigt der Meininger Florian Eggert weiterhin Graffitikunstwerke in der Jugendgalerie des Kunsthauses. Die Ausstellung ist bis zum 6. Juli 2014 zu sehen.

 

Öffnungszeiten der Galerie

Fr. 15 - 18 Uhr

Sa. -  So. 13 - 18 Uhr